Mindsight Kongress, Berlin

Mindsight Kongress in Berlin, 16.10.2016: Karl Rotter und Monika Lewitsch mit dem Begründer der Mindsight-Theorie Prof. Dr. Daniel Siegel

Daniel Siegel, Tanja Singer, Gunther Schmidt sowie Philip Streit und Joachim Bauer haben uns vom 14. bis 16. Oktober 2016 in Berlin davon überzeugt: Kooperation ist das Rezept der Gegenwart und der Zukunft!

 

Daniel Siegel lebt es vor: Erfahrungen aus seiner klinischen Praxis, gepaart mit wissenschaftlich breit gefächertem Wissen rund um die Neurobiologie laden uns ein, mit unserem Geist unseren Geist zu beobachten.


Tanja Singers Forschungsfrage lautet: "Wie können wir die Welt verändern, indem wir uns selbst verändern?" Selten steckt in einer Frage soviel Phantasie für positive Antworten.

 

Gunther Schmidt ist für seine systemisch-lösungsorientierten Ansätze in Coaching, Beratung und Psychotherapie bekannt und hat uns auch in Berlin pointiert an seinen Erfahrungen und seinem Wissen teilhaben lassen.

 

Weitere Infos zum Mindsight Kongress finden Sie unter
http://www.akjf.at/mindsight-bibliothek/allgemein/mindsight-bibliothek

Prospektive Psychologie: Wie die Zukunft unser Handeln bestimmt!

Zukunftstag in Wien, 10.07.2016: Karl Rotter und Monika Lewitsch mit dem Begründer der Positiven Psychologie, Dr. Martin Seligmann und Dr. Roy Baumeister

Von der Vergangenheit getrieben oder von der Zukunft angezogen? Die Neurowissenschaft liefert die Antwort darauf ...

 

Übertragen auf die Ausgangssituation von Unternehmungen könnte man sagen: "Die Vergangenheit beeinflusst die Ist-Situation. Entscheidend sind jedoch die Chancen und Möglichkeiten - da richtet sich der Blick sehr rasch nach vorne! So geht es darum, ausgehend von der aktuellen Lage den Fokus auf die Möglichkeiten zu richten. Unsere wissenschaftliche Herkunft (Wirtschaftswissenschaften) gibt uns vor darauf zu achten, das Überleben zu sichern (also Liquiditätsengpässe zu vermeiden bzw. zu überbrücken) und gleichzeitig den Fokus auf die Marktchancen zu legen - frei nach unserem Motto: Vom Machbaren zum Möglichen."

Positive Psychologie und Unternehmensentwicklung

Vortrag vom Begründer der Epigenetik, Hirnforscher und Mediziner Dr. Joachim Bauer; 9. Juli 2016

Wir bilden uns permanent weiter in den Bereichen der Prospektiven sowie der Positiven Psychologie.

 

Gepaart mit den zukunftsgerichteten Tools der Strategieentwicklung sowie basierend auf einer fundierten Befundung der Ausgangssituation (Bilanzanalysen, sonstige betriebswirtschafliche Analysen) ergibt sich daraus ein Perspektivenwechsel der Organisation hin zu den Chancen und Möglichkeiten.

 

Nun gilt es, diese Chancen und Möglichkeiten gemeinsam Realität werden zu lassen - mit Hilfe des freien Willens (s.u.) und oft auch mit Unterstützung eines Investors.

Buchempfehlung: "Selbststeuerung. Die Wiederentdeckung des freien Willens" - so lautet der Titel eines Buches des Neurobiologen Joachim Bauer: http://www.nzz.ch/feuilleton/und-der-wille-ist-doch-frei-1.18535344 (Artikel vom 05.05.2015)

Positive Leadership

Monika Lewitsch und Karl Rotter mit dem Begründer des Konzepts "Positive Leadership", Dr. Kim Cameron

Spannendes aus der Praxis, gepaart mit den Erkenntnissen aus der Forschung, brachte der Begründer des Konzepts "Positive Leadership" am 08.07.2016 in die Räumlichkeiten der Wirtschaftsuniversität Wien. Positive Leadership ist ein Modell der Mitarbeiterführung und -motivation.

 

In unseren Worten: "Die besten Strategien sind zum Scheitern verurteilt ohne Menschen die bereit sind, gemeinsam den Weg in Richtung Visionsverwirklichung zu gehen. Daraus ergibt sich, dass sich zusätzlich zur strategischen Neuausrichtung ein Blick auf die Organisationsstrukturen lohnt, um die Mitarbeiter mitzunehmen auf den Weg zu neuen Perspektiven."

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RE-Consult GmbH